Skip to main content

Aroma Diffuser dampft nicht mehr – diese Gründe können dahinterstecken

Wie beruhigend und hilfreich ein Aroma Diffuser für uns ist fällt meistens erst dann auf, wenn der Vernebler seinen Dienst verweigert. Dafür gibt es diverse Gründe und nicht immer ist ein Neukauf die einzige Lösung. In diesem Beitrag möchte ich auf die möglichen Ursachen hinweisen und einige Tipps zur Abhilfe geben. Wenn der Aroma Diffuser nicht mehr dampft, geht es zuerst an die Störungssuche.

Wenn du die unterschiedlichen Funktionsweisen von einem Aroma Diffuser verstehst, fällt es dir auch deutlich einfacher die Ursache eines Defektes festzustellen.

Störungssuche für nicht mehr dampfende Aroma Diffusoren

Aroma Diffusoren sind kleine elektrische Luftbefeuchter, welche zudem den Duft der beruhigenden Aromaöle verbreiten. Dazu wird der Wassertank mit Wasser befüllt (meistens Leitungswasser) und ein Piezo-Element erzeugt Ultraschall, der das Wasser vernebeln kann. Dampft der Aroma Diffuser nicht mehr, gibt es mehrere mögliche Ursachen. Die häufigste Ursache ist der Ausfall des Piezo-Elements aufgrund von Verkalkung. Im Rahmen einer systematischen Störungssuche sollten jedoch zuerst andere Voraussetzungen für den Betrieb des Aroma Diffusor geprüft werden. 

Aroma Diffuser dampft nicht mehr

Aroma Diffusoren verdampfen Wasser

Es klingt naiv, aber zuerst gilt es den Wasserstand zu prüfen. Das Wasser im Wassertank muss die Minimal-Markierung erreichen bzw. überschreiten, sonst schalten die meisten Diffusoren zum Schutz des Gerätes ab und der Aroma Diffuser dampft nicht mehr. Vielleicht gibt es auch ein Leck, welches Wasser zum Beispiel durch einen Haarriss langsam austreten lässt. 

Tipp: Erfahre hier, wie man einen Diffuser richtig nachfüllt.

Aroma Diffusoren benötigen eine Stromversorgung

Zum Verdampfen des Wassers und je nach Modell für die Beleuchtung wird Strom benötigt. Die meisten Diffusoren werden mit einem Steckernetzteil betrieben, es gibt aber auch Reisemodelle mit Batterien oder aufladbaren Akku. 

Das Steckernetzteil muss richtig in der Steckdose stecken. Das Kabel für den Diffusor kann fest mit dem Steckernetzteil verbunden sein oder einsteckbar sein. Fast immer jedoch ist der Anschluss zum Diffusor steckbar ausgeführt. Oft ist es das Kabel, welches nicht richtig eingesteckt ist. Dann natürlich dampft auch der Diffuser nicht mehr. Ist eine Beleuchtung integriert, lässt sich damit sehr leicht prüfen, ob überhaupt ein Stromanschluss zustande kommt. 

Schwieriger wird es bei Batterien oder Akkus. Hier kann der Test mit der Beleuchtung einer fast leeren Batterie oder eines schadhaften Akkus noch positiv ausfallen. LED-Beleuchtungen benötigen nur ganz wenig Strom um zu leuchten. Der Zerstäuber im Aroma Diffusor benötigt jedoch bis zu 10-mal mehr Energie. Es kann also sein, dass die Lampe leuchtet aber trotzdem der Aroma Diffuser nicht mehr dampft. Batterien lassen sich jedoch zum Test wechseln. Um festzustellen, ob ein Akku defekt ist, eignen sich die in jedem Baumarkt erhältlichen Multimeter.

Kalk im Wasser

Das Schöne an Aroma Diffusoren ist, dass sie sich sehr einfach in Betrieb nehmen lassen. Einfach den Wassertank mit Leitungswasser befüllen und ein paar Tropfen der beruhigenden Aromaöle hinein – fertig! Schon entsteht eine Luftbefeuchtung und es breitet sich ein angenehmer Duft in der Raumluft aus. Das geht immer eine Zeitlang gut, bis das Piezo-Element verschmutzt oder/und verkalkt ist. 

Zum Betrieb der Diffusoren gehört auch immer die Pflege und Wartung. In Leitungswasser ist je nach Region mehr oder weniger Kalk enthalten (hartes oder weiches Wasser). Das Verkalken der Piezo-Elemente ist die häufigste Ursache, warum ein Aroma Diffuser nicht mehr dampft. Das Piezo-Element muss kalkfrei und sauber sein, um die Ultraschallschwingungen auf das Wasser im Wassertank zu übertragen. Schon leichte Verkalkungen können die Leistung beeinflussen oder sogar zum Ausfall führen.

Je nach Wasserhärte (Wasserhärte lässt sich beim Trinkwasserversorger erfahren), muss regelmäßig eine Entkalkung am Aroma Diffusor vorgenommen werden. Bei hoher Wasserhärte wöchentlich, bei niedriger Wasserhärte monatlich. Es gibt im Handel entsprechende Entkalkungsmittel, zum Beispiel als Entkalkungstabletten oder Kugeln. Sie werden auch für andere Geräte verwendet, welche mit Leitungswasser arbeiten, zum Beispiel Kaffeemaschinen. Erfahre hier wie man seinen Aroma Diffuser richtig reinigen kann,

Es kann bei einem verkalkten Aroma Diffuser auch dazu kommen, dass dieser komisch riecht. Achte deshalb immer auf die richtige Reinigung und Wartung deines Diffusers.

Aroma Diffuser Kalk im Wasser

Das Verkalken des Wassers ist eine der häufigsten Ursachen dafür, dass der Aroma Diffuser nicht mehr dampft.

Tipp:

Alternativ lässt sich auch Essig verwenden, insofern der Hersteller in der Betriebsanleitung nicht widerspricht. Ein Wattestäbchen wird in Essig getaucht und das Piezo-Element damit vorsichtig gereinigt. 

Wer nicht regelmäßig den Aroma Diffusor einer Entkalkung unterziehen möchte, kann auch Wasser ohne Kalk kaufen – destilliertes Wasser. Inzwischen gibt es destilliertes Wasser literweise nicht nur in Apotheken, sondern bei fast jedem Discounter. Es wird zum Beispiel für Dampfbügeleisen preisgünstig angeboten. Aber auch wenn das Entkalken wegfällt, müssen Aroma Diffuser trotzdem regelmäßig gereinigt werden! Auch normale Luftbefeuchter profitieren von destilliertem Wasser, wenn sie das Wasser mit Ultraschall vernebeln.

Welche Duftöle?

Nicht nur Kalk setzt sich auf dem Zerstäuber ab, sondern auch Reste der Aromaöle. Grundsätzlich gibt es zwei Arten der Aromaöle – synthetische Aromaöle und naturreine Aromaöle. Besonders zur Aromatherapie sind naturreine Aromaöle, vor allem die ätherischen Duftöle, sehr beliebt. Sie sind teurer, nicht so lange haltbar und hinterlassen mehr Ablagerungen auf den Zerstäubern. Wenn ein Aroma Diffuser nicht mehr dampft, kann auch eine Verschmutzung des Piezo-Elements die Ursache sein. Ich empfehle mindestens einmal die Woche einen Diffusor zu reinigen. 

Tipp: Bei Kindern im Haushalt, solltest du auf besonders milde Aromaöle zurückgreifen!

Steht nicht eine Aromatherapie mit ätherischen Ölen im Fokus, würde ich zu synthetischen Duftölen raten. Diese sind preisgünstiger, viel länger haltbar und hinterlassen kaum Rückstände auf dem Zerstäuber. Zudem werden die synthetischen Duftöle nicht aus naturreinen Inhaltsstoffen wie bei den ätherischen Ölen hergestellt, was eine enorme Auswahl ermöglicht. Synthetische Duftöle werden aus künstlichen Duftstoffen zusammengestellt, sodass sich praktisch jeder Duft kreieren lässt. Selbst solche, die es in der Natur gar nicht gibt. Wer seinen Luftbefeuchter nicht so häufig reinigen will, sollte auf ätherische Öle verzichten. Die Raumluft lässt sich kostengünstig mit einer riesigen Auswahl der synthetischen Aromaöle mit einem verzaubernden Duft anreichern.

Anmerkung: Vor Allem die Aroma Diffuser ohne Plastik (oder nur mit nur sehr wenig) werden immer beliebter! Wenn du allerdings Haustiere besitzt, solltest du dich in folgendem Artikel darüber informieren, was man beim Einsatz eines Aroma Diffusers als Haustierbesitzer beachten sollte.

Mein Fazit

Oft ist es kein Mangel am Vernebler, wenn der Aroma Diffuser nicht mehr dampft. Es ist vielmehr in der Regel ein Zeichen für mangelnde Wartung und sehr hartes Leitungswasser. Die angeführten Tipps bewahren vor einem voreiligen Neukauf und eignen sich auf für Luftbefeuchter auf der Basis der Ultraschallzerstäubung. Wer auf ätherische Öle verzichtet, hat ein geringeres Risiko durch Ablagerungen.

In meinem Aroma Diffuser Ratgeber findest du viele weitere spannende Artikel rund um dieses Thema. Unter anderem erklären wir die Vorteile von Stein Diffusern.



Ähnliche Beiträge

Helfen die ätherischen Öle bei einem Aroma Diffuser gegen Stress?

Ätherische Öle gegen Stress

Stress macht vielen Menschen zu schaffen und erschöpft zusätzlich den Körper. Wer einem hohen Stresslevel ausgesetzt ist, findet selten noch die benötigte Entspannung. Gerade dann wäre ein erholsamer Schlaf wichtig, welcher aber ebenfalls dem Stress zum Opfer fällt. Studien belegen, dass ätherische Öle gegen Stress helfen können, wenn sie richtig eingesetzt werden. Die Wirkung von […]

Aroma Diffuser für Kinder und Kleinkinder – ein gesundheitliches Risiko?

Aroma Diffuser Kleinkinder

Die Wirkung der Aromatherapie ist beim Einsatz der richtigen ätherischen Öle offensichtlich. Zur Aromatherapie werden hauptsächlich naturreine Pflanzenöle verwendet, deren Inhaltsstoffe sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken. Es gibt naturreine Pflanzenöle zur Anregung, zur Beruhigung bei Stress und schleimlösende Pflanzenöle gegen Erkältungen und Schnupfen. Besonders in der Winterzeit werden zur Aromatherapie gerne die ätherischen […]

Was versteht man unter einem Stein Diffuser und was macht diese Modelle so besonders?

Aroma Stein Diffuser

Aroma Diffusoren verbreiten einen angenehmen Duft in Räumen, in dem sie Wasser mit einigen Tropfen Duftöl oder ätherisches Öl vernebeln. Dabei steigt auch die Luftfeuchtigkeit in den Räumen an, was für ein gesünderes Raumklima sorgt. Die meisten im Handel erhältlichen Diffusoren sind aus Kunststoff gefertigt, was für günstige Preise sorgt. Einige Hersteller bieten jedoch auch […]


Kommentare

DORETH Röhl 5. November 2021 um 00:16

Warum steht mein Diffuser nach dem Verdampfen im Wasser?

Antworten

Olaf 5. November 2021 um 00:27

Entweder ist der Deckel nicht aufgesetz oder undicht, so dass die aufgewirbelten Tropfen neben dem Diffuser auftreffen oder die Luft im Raum ist zu kalt, so dass die Tropfen nicht aufgenommen werden können.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *