Skip to main content

Luftreiniger für die Baustelle: diese Anforderungen solltest Du an Dein Produkt haben!

Auf Baustellen entsteht beim Arbeiten immer eine große Menge Staub. Typischer Baustellenstaub ist Mischstaub, zum Beispiel bestehend aus:

  • Zement
  • Sand
  • Beton
  • Kalk
  • Gips

Feinstaub wird dabei eingeatmet und kann tief bis in die Lungen vordringen, wo er schlecht abbaubar ist. Gesundheitliche negative Folgen können sich daraus entwickeln, wenn keine Maßnahmen gegen Staub auf der Baustelle getroffen werden. Besonders die Staubbelastung der Raumluft in geschlossenen Räumen ist in der Regel sehr hoch. Luftreiniger können auf Baustellen die Staubbelastung massiv reduzieren, wenn der Luftreiniger dazu auch geeignet ist. Was ein Luftreiniger für Baustellen leisten muss, erkläre ich nachfolgend.

Luftreiniger Baustelle

Anforderungen an Luftreiniger für Baustellen 

Auf Baustellen können je nach den Arbeiten unterschiedliche Stäube entstehen. Der meiste Staub entsteht bei Abbrucharbeiten, aber auch in den Bauphasen eines Neubaus wird immer wieder gebohrt und geschliffen. Bei Sanierungsarbeiten können noch andere Schadstoffe freigesetzt werden, zum Beispiel Asbest oder Schimmel. In erster Linie muss ein Luftreiniger für die Baustelle für die anzutreffenden Stäube ausgelegt sein. Dazu wird die Partikelgröße herangezogen, welche das Filtersystem nicht mehr passieren kann, sich also aus der Raumluft mit dem Luftreiniger absaugen lässt. 

Die Filtertechnik der Luftreiniger 

Luftreiniger Filtertechnik Baustelle

Luftreiniger für die Baustelle sollten über eine besonders zuverlässige Filtertechnik verfügen!

Jeder Luftreiniger kann normale Stäube in seinen Filtern festhalten, wie auch größere Partikel aus der Raumluft entfernt werden. Feinstäube dagegen benötigen schon eine aufwendige Filtertechnik, zum Beispiel mit HEPA-Filtern. Diese HEPA-Filter können je nach Klassifizierung über 99 % kleinster Partikel ab 0,3 Mikrometer aufwärts aus der Raumluft entfernen. Für zu Hause sind sie schon sehr empfehlenswert, da sie Hausstaub, Milbenkot, Allergene und sogar Bakterien oder Sporen von Schimmel aus der Raumluft entfernen.

Damit eignen sich auch HEPA-Filter gut für Luftreiniger auf Baustellen, allerdings ist die Leistungsstärke der üblichen Luftreiniger oft zu gering. Auf Baustellen entsteht der Staub durch das Arbeiten sehr schnell, weswegen die Raumluft auch schnell gereinigt werden muss. Ein Raum mit einer Länge von 10 Metern, einer Breite von 6 Metern und einer Deckenhöhe von 2,50 Meter, hat ein Volumen von 150 Kubikmeter Luft. Ein Baustellen Luftreiniger hat oft eine hohe Leistungsstärke, zum Beispiel 3.100 Kubikmeter je Stunde. Das bedeutet in dem Beispiel, dass er je Minute 51 Kubikmeter Raumluft gereinigt wieder abgibt. Alle 3 Minuten wird der Luftinhalt des Raumes also theoretisch durch die Filter geschickt und verlässt je nach Filtersystem den Luftreiniger ohne Staubbelastung.

Für Schadstoffe kann ein zusätzliches Filtersystem erforderlich sein, da gasförmige Schadstoffe auch HEPA-Filter weitgehend passieren können. Aerosole von Farben oder Lacken sowie Formaldehyd lassen sich mit Aktivkohlefilter bändigen, wenn zuvor schon andere Stäube durch Vorfilter und HEPA-Filter im Luftreiniger festgehalten werden. Sonst wäre der Aktivkohlefilter sofort zugesetzt, und würde keine Schadstoffe mehr aufnehmen. 

Ein ideales Filtersystem der Luftreiniger für Baustellen besitzt einen großflächigen Vorfilter, welcher sich schnell Reinigen oder Wechseln lässt. Baustellen Luftreiniger haben oft preisgünstige Papierfilter zum Wegwerfen, da ein Auswaschen und Trocknen von Textil- oder Schaumstofffilter zu viel Aufwand bei einer gewerblichen Nutzung der Luftreiniger bedeutet. Für zu Hause jedoch kann ein auswaschbarer Filter die Betriebskosten senken, wobei es sich nicht immer lohnt.

Größe und Gewicht

Baustelle Luftreinigung Größe

Luftreiniger für die Baustelle sollten eine größere Leistung besitzen, als Modelle für die Wohnung!

Luftreiniger für den Alltagsbetrieb in Wohnungen sind klein, leise und leicht. Es ist kein Problem, sogar einen sehr leisen Luftreiniger für das Schlafzimmer zu finden. Durch die höhere Leistungsstärke sind Luftreiniger für Baustellen in der Regel größer und schwerer sowie auch lauter. Ein Gewicht von 70 kg sind für einen leistungsstarken Baustellen Luftreiniger normal, wobei diese schweren Luftreiniger durch Rollen den Transport erleichtern.  In einem weiteren Artikel verraten wir dir, wo du deinen Luftreiniger im Raum positionieren solltest. 

Ausstattung eines Luftreinigers für die Baustelle

Die meisten leistungsstarken Luftreiniger für Baustellen haben eine regelbare Leistungsstärke. Nur beim Arbeiten ist die volle Leistung erforderlich. Im Normalbetrieb lässt sich die Leistung dann reduzieren. Dadurch sinkt der Stromverbrauch, denn bei Volllast können die Luftreiniger 3.000 Watt oder mehr verbrauchen. Als Nebeneffekt sinkt auch der Geräuschpegel, wobei Lärm auf Baustellen keine Seltenheit darstellt.

Sehr wichtig ist eine Anzeige, wann die Filter gereinigt oder gewechselt werden müssen. Oft sind dazu Kontrolllampen angebracht, zum Beispiel orange Warnlampe für 20 % Restkapazität oder eine rote Warnlampe für sofortigen Filterwechsel. Das ist besonders bei Schadstoffen in der Raumluft wichtig, da diese sonst einfach den Luftreiniger passieren und wieder an die Raumluft abgegeben werden.

Viele Luftreiniger lassen sich je nach Baustelle mit unterschiedlichen Filtern bestücken. Oft sind sogar 3 oder 4 die gleichen Filter hintereinander als Stufenfilter aufgebaut, sodass oft nur der erste Filter gereinigt oder gewechselt werden muss. Nicht immer muss der Luftreiniger für die Baustelle eine Bestückung mit Aktivkohlefilter haben, wenn zum Beispiel keine gasförmigen Schadstoffe auftreten. Dann kann der Aktivkohlefilter herausgenommen werden, um ihn für den nächsten Einsatz zu schonen.

Luftreiniger für die Baustelle zu Hause

Nun wird ein professioneller Luftreiniger für die Baustellen zu Hause oft zu groß und zu teuer sein. Alternativ kann aber versucht werden, einen Baustellen Luftreiniger im Geräteverleih zu bekommen. Soll ein Luftreiniger für die Wohnung dienen, kann er auch auf einer Baustelle im Zimmer die Belastung mit Feinstaub reduzieren. Es dauert jedoch dann auch deutlich länger, bis der Luftreiniger eine weitgehend staubfreie Umgebung geschaffen hat. Auch dabei gilt es auf die Leistung bzw. den Luftdurchsatz zu achten. Für den normalen Einsatz reicht es aus, wenn je Stunde das Luftvolumen eines Raumes 2- bis 3-mal den Luftreiniger passiert. Wird zu Hause jedoch in einem Raum eine Baustelle errichtet, ist eine schnellere Absaugung des entstehenden Feinstaub erforderlich. Es wird ein leistungsstarker Luftreiniger mit hoher Luftdurchsatzmenge benötigt. Einige Geräte, wie zum Beispiel Schleifmaschinen, haben eine Absaugung der belasteten Luft bereits integriert. Den Rest kann dann ein Luftreiniger erledigen.

Soll der Luftreiniger nicht nur auf der Baustelle, sondern auch in der Wohnung die Raumluft verbessern, gibt es einige zusätzliche Aspekte. Wenn der Luftreiniger in seiner Leistungsstärke an die Bedürfnisse einer Baustelle angepasst wurde, reicht die Leistungsstärke für eine Wohnung auf jeden Fall bzw. ist er schon überdimensioniert. Das ist insofern nicht schlimm, wenn er sich entsprechend herabregeln lässt. Sehr wichtig ist für den Wohnungseinsatz die Betriebslautstärke des Luftreinigungsgerätes. Auch die weitere Ausstattung sollte für einen Wohnungseinsatz stimmen. Dazu gehören zum Beispiel eine programmierbare Einsatzzeit (Timer), eine Fernbedienung oder sogar eine Steuerungsmöglichkeit über das Smartphone oder Tablet (WLAN-Anbindung).

Tipp:

Bei Arbeiten mit Materialien, welche Asbest enthalten (zum Beispiel Eternitplatten im Altbau), unbedingt eine geeignete Atemschutzmaske tragen. Asbest dringt tief in die Lungen ein und kann dort Krebs verursachen. Zudem sollten Materialien mit Asbest von einer Fachfirma entsorgt werden. Heute darf Asbest für Baumaterialien nicht mehr verwendet werden, ist aber in Altbauten noch anzutreffen.

Sind Luftwäscher eine Alternative?

Durch die hohe Belastung mit Feinstaub auf Baustellen setzen sich die Filter schneller zu. Einige Filter (Vorfilter) lassen sich auswaschen, andere Filter (HEPA-Filter und Aktivkohlefilter) werden besser gegen neue Filter gewechselt. Das kann natürlich teuer werden, da besonders effiziente Filter auch mehr Geld kosten. 

Ein Luftwäscher benutzt herkömmliches Wasser als Filtermedium. Damit wäre ein Filterwechsel sehr einfach und kostengünstig, da nur das Wasser gewechselt werden müsste. Das erscheint als Luftreinigungsgerät für Baustellen erst einmal praktisch. Aber auch Luftwäscher haben Vorfilter, welche dann wie auch bei Luftreinigern regelmäßig gewartet werden muss. 

Aber es gibt noch einen Haken. Reine Luftwäscher filtern nur Partikel ab der Größe von einem Mikrometer aus der Raumluft. Feinstaub hat eine Größe zwischen 0,1 Mikrometer und 10 Mikrometer. Bei einer Filterauslegung ab 1 Mikrometer können Luftwäscher tatsächlich die Staubbelastung auf Baustellen erheblich senken, jedoch nicht in eine staubfreie Umgebung verwandeln. 

Es gibt auch Luftwäscher, welche zu der Luftfilterung über Wasser noch mit HEPA-Filtern und/oder Aktivkohlefiltern bestückt sind. Dann erreichen sie ähnliche Abscheidegrade bei den Schwebstoffen wie Luftreiniger, jedoch steht dann auch der gleiche Wechselintervall für die zusätzlichen Filter an. Damit lässt sich jedoch eine Wohnung oder Baustelle nahezu in eine staubfreie Umgebung verwandeln.

In meinem Luftreiniger Ratgeber findest du weitere spannende Artikel rund um das Thema Luftreinigung.



Ähnliche Beiträge

Luftreiniger mit waschbarem Filter: diese Erfahrungen haben wir damit gemacht

Luftreiniger Filter waschbar

Luftreiniger reinigen die Raumluft mit ihren Filtern. Die Filter halten grobe Partikel wie zum Beispiel Hausstaub, Tierhaare und Fussel fest. Zudem werden auch kleinste nicht sichtbare Partikel mit einer Größe ab 0,3 Mikrometer, wie zum Beispiel Feinstaub oder Allergene ausgefiltert. Aktivkohlefilter können sogar noch Schadstoffe, Gase und Gerüche festhalten, deren Moleküle kleiner als 0,3 Mikrometer […]

Schritt für Schritt Anleitung – Montage eines Luftreinigers an der Wand – Tipps und Tricks

Luftreiniger Wandmontage

Wer seinen Luftreiniger aufstellen möchte, muss genau auf den Platz achten. Damit ein Luftreiniger effektiv Staub, Allergene, Bakterien, Viren oder andere kleinen Partikel aus der Raumluft entfernt, muss der Luftstrom ungehindert ausströmen können. Der falsche Standort ist der häufigste Fehler, welcher die Effektivität der Luftreiniger einschränkt. Gerade bei kleinen Wohnungen mit vielen Möbeln, empfiehlt sich […]

Luftreiniger richtig aufstellen – die ideale Position im Raum – Alle Infos

Luftreiniger richtig aufstellen

Effektive Luftreiniger verbessern die Raumluft indem es ihnen gelingt, Hausstaub, Schimmelsporen, Allergene und Schadstoffe aus der Luft herauszufiltern. Neben der richtigen Filterbestückung ist es zudem sehr wichtig, den Luftreiniger richtig aufzustellen. Der Aufstellungsort im Raum beeinflusst, wie effektiv der Luftreiniger seine Reinigungsleistung entfalten kann. Dazu gebe ich die benötigten Informationen und wichtige Tipps. In welchem […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *