Skip to main content

Luftreiniger richtig aufstellen – die ideale Position im Raum – Alle Infos

Effektive Luftreiniger verbessern die Raumluft indem es ihnen gelingt, Hausstaub, Schimmelsporen, Allergene und Schadstoffe aus der Luft herauszufiltern. Neben der richtigen Filterbestückung ist es zudem sehr wichtig, den Luftreiniger richtig aufzustellen. Der Aufstellungsort im Raum beeinflusst, wie effektiv der Luftreiniger seine Reinigungsleistung entfalten kann. Dazu gebe ich die benötigten Informationen und wichtige Tipps.

Luftreiniger richtig aufstellen

In welchem Raum soll der Luftreiniger stehen?

Wer sich einen Luftreiniger zulegt, möchte die Luft in Räumen sauber haben. Unter anderem werden Luftreiniger auch in Arztpraxen verwendet. Wir atmen die Raumluft ein und auch alles was sich darin befindet. Seitdem Luftreiniger mit hocheffizienten Schwebstofffiltern ausgerüstet sind, können sie sehr viele schädliche Bestandteile aus der Raumluft ausfiltern. Nun stellt sich die Frage, in welchem Raum kann ich den Luftreiniger richtig aufstellen?

Wer sich einen Luftreiniger kauft um unspezifisch die Raumluft zu verbessern, stellt den Luftreiniger richtig in den am meisten benutzten Raum auf. Dort wo wir uns am häufigsten oder längsten aufhalten, ist auch der richtige Aufstellungsplatz. Dabei kommt es auf die Lebensgewohnheiten an. Wer zum Beispiel den ganzen Tag außer Haus ist und zu Hause nach 2 oder 3 Stunden in Bett geht, wird den Luftreiniger im Schlafzimmer richtig aufstellen. Wer die meiste Zeit im Wohnzimmer verbringt, findet dort den idealen Aufstellungsplatz.

Spezifische Luftreinigung

Der Aufstellungsort kann auch von der Art der Luftbelastungen bestimmt werden, welche wir beseitigen möchten. Ein Raucher wird seinen Luftreiniger mit Aktivkohlefilter dort richtig aufstellen, wo er raucht. Das kann zum Beispiel ein separates Raucherzimmer oder das normale Wohnzimmer sein. 

Allergiker leiden in jedem Raum unter Allergenen, aber besonders im Schlafzimmer. Allergien können verhindern, dass Allergiker nachts ihren erholsamen Schlaf erhalten. Deswegen wäre das Schlafzimmer für Allergiker der Platz, wo sie einen Luftreiniger richtig aufstellen.

Moderne Luftreiniger sind kompakt und lassen auch einen schnellen Ortswechsel zu. So kann der Luftreiniger auch wahlweise dort aufgestellt werden, wo sich der Benutzer befindet. Tagsüber im Wohnzimmer und nachts im Schlafzimmer ist sogar besser, als ein fester Standplatz. 

Tipp:

Um Zigarettenrauch aus der Raumluft zu entfernen, eignet sich nicht ein ozonerzeugender Ionisator. Durch Ozon entstehen aus dem Zigarettenrauch neue Schadstoffe, welche noch schädlicher als der Zigarettenrauch sind.

Wie lässt sich ein Luftreiniger richtig aufstellen?

Nachdem geklärt ist in welchen Räumen der Luftreiniger zum Einsatz kommen soll, gibt es ein paar Punkte zum richtigen Aufstellen zu sagen. Ein Luftreiniger sorgt mit einem integrierten Ventilator für eine Luftumwälzung im Raum. Er saugt Raumluft an, leitet sie durch das Filtersystem und gibt sie gereinigt wieder an den Raum ab. Ideal wäre nur Luft mit Hausstaub und Schadstoffen anzusaugen, damit die Raumluft schnell gereinigt wird. Ein Luftreiniger kann jedoch saubere Luft von belasteter Luft nicht unterscheiden und saugt einfach alles an. Wir können aber durch das richtige Aufstellen des Luftreinigers dafür sorgen, dass er effektiver die Raumluft reinigen kann.

In der Raummitte lässt sich ein Luftreiniger richtig aufstellen

Luftreiniger Raumposition

Der Luftreiniger sollte im Idealfall eine möglichst mittige Position im Raum einnehmen.

Die kompakte Baugröße der Luftreiniger verleitet dazu, sie in einer Ecke oder sogar hinter Möbeln zu verstecken. Hindernisse vor oder hinter dem Luftreiniger lenken jedoch den Luftstrom um. Steht er dicht an der Wand in einer Ecke, wird der austretende Luftstrom umgelenkt und zum großen Teil erneut am Lufteinlass wieder angesaugt. Das wirkt sich zwar nicht auf die vom Hersteller angegebene Durchsatzmenge aus, aber auf die Reinigungsleistung. Der Luftreiniger soll so viel Hausstaub und Schadstoffe aus der Raumluft entfernen, wie es möglich ist. Auch gegen Vogel- und Federstaub kann ein Luftreiniger effektiv helfen. Die gereinigte Luft nochmal zu reinigen macht keinen Sinn, dass sie sowieso schon zu über 99 % von Hausstaub und anderen Partikeln gereinigt ist. Allerdings erklären wir dir in einem anderen Artikel wie dir trotzdem eine effektive und sinnvolle Wandmontage deines Luftreinigers gelingt.

Die Mitte des Raumes ohne störende Hindernisse ist der richtige Platz, um den Luftreiniger aufzustellen. So wird die gereinigte Luft mit dem Luftstrom weit von der Ansaugöffnung in den Raum transportiert, ohne sofort wieder in den Luftreiniger zu geraten. Entsprechend mehr werden Hausstaub und sonstige Partikel angesaugt und im Filtersystem festgehalten. Die Effektivität der Reinigungsleistung wird somit gesteigert bzw. besser genutzt. Deutlich mehr Hausstaub, Schimmelsporen, Zigarettenrauch oder andere Schadstoffe werden in kürzerer Zeit der Raumluft entnommen. 

Viren und Bakterien 

Gerade zu Corona-Zeiten bekommt die Fähigkeit der Luftreiniger, auch die Virenlast erheblich zu senken, zusätzliche Aspekte. Natürlich muss dann umso mehr das Aufstellen des Luftreinigers dann richtig erfolgen. Die stärkste Verbreitung von Bakterien und Viren geht von der Luft aus, welche ausgeatmet wird. Wird sie nicht vom Luftreiniger erfasst, senkt sich die Virenlast nur gering und nicht überall gleichmäßig im Raum. Deswegen empfehle ich für Arztpraxen genau auf die Reinigungsleistung und Raumgröße zu achten.

Lässt sich in einer beengten Arztpraxis ein Luftreiniger nicht richtig aufstellen, weil in der Raummitte kein Platz ist, sollte er zumindest 1 Meter Abstand zu der Wand haben. Dann wird er zwar immer noch einen Teil der bereits gereinigten Luft ansaugen, aber auch einen großen Teil noch nicht gereinigter Raumluft. Zudem empfehle ich den Luftreiniger nicht in eine Ecke, sondern in der Mitte einer Raumwand zu platzieren. 

Luftdurchsatzmenge und Raumgröße

Mit der angegebenen Luftdurchsatzmenge wird von den Herstellern nur angegeben, wie viel Luft das Gerät ansaugen und wieder abgeben kann. Dadurch, dass je nach Aufstellungsort auch immer wieder bereits gereinigte Luft erfasst wird, muss die Durchsatzmenge je Stunde höher als die Raumgröße sein. Umso höher die Luftdurchsatzmenge ist, umso besser wird sie im Raum zirkulieren. 

Die Luft in einem Raum sollte mindestens 2- bis 3-mal in einer Stunde den Luftreiniger passieren. Ein Raum mit den Abmessungen 8 x 5 Meter und einer Deckenhöhe von 2,50 Meter besitzt ein Luftvolumen von 100 Kubikmeter. Die Luftdurchsatzmenge sollte also mindestens 200 Kubikmeter in einer Stunde betragen. Für Arztpraxen empfiehlt sich eine stärkere Durchsatzmenge ab dem 5-fachen des Rauminhaltes zu wählen. Zudem sind HEPA-Filter H-13, besser H-14, besonders für Arztpraxen empfehlenswert. Auch ist eine Orientierung nach den CADR-Werten sinnvoll. Dieser Wert gibt die Menge der bereits gereinigten Luft an. Wichtig ist dabei, Luftreiniger nicht in die Raumecken zu stellen.

Luftwäscher müssen auch richtig stehen

Luftreiniger Raumgröße

Achte beim Kauf eines Luftreinigers darauf, dass dieser für die jeweilige Raumgröße ausgelegt ist. Nur so ist eine effektive Luftreinigung möglich.

Ist es schon wichtig, dass wir einen Luftreiniger richtig aufstellen, gilt das für einen Luftwäscher noch mehr. Auch Luftwäscher reinigen die Raumluft und benötigen ebenfalls den richtigen Aufstellungsplatz, damit die Raumluft richtig umgewälzt wird und zirkulieren kann. Zudem befeuchten jedoch Luftwäscher die Raumluft, weswegen der falsche Standplatz Schimmelsporen zur Folge haben kann. Bläst der Luftwäscher die gereinigte Luft gegen Möbel oder die Wand, kommt es dort zu einer verstärkten Befeuchtung. Möbel oder Wände können dadurch beschädigt werden und irgendwann entstehen Schimmelsporen. Für einen Luftwäscher ist das richtige Aufstellen noch wichtiger als für einen Luftreiniger, der keine zusätzliche Befeuchtung der Luft erzeugt. 

Luftreiniger bei Allergikern

Allergiker stellen einen Sonderfall dar, da Allergene überall vorkommen können. Bei einer Hausstaubmilben-Allergie ist Allergikern der Aufstellungsplatz im Schlafzimmer zu empfehlen, da sich dort die meisten Milben aufhalten. Auch dort muss das Aufstellen des Luftreinigers richtig erfolgen. In den Raumecken kann ein Luftreiniger nicht die Allergene effektiv erfassen, wenn die Raumluft nicht richtig umgewälzt wird. Die Filterleistung wird also deutlich sinken. Der Luftstrom sollte zudem nicht auf das Bett bzw. den Schlafenden gerichtet sein, da sonst eine Erkältung durch den permanenten Luftstrom entsteht.

Erfahre hier, ob die Krankenkasse die Kosten für einen Luftreiniger bei Allergikern übernimmt.

Allergene können im Haus entstehen oder von draußen kommen, zum Beispiel Pollen. Im Prinzip ist ein Luftreiniger in der Lage, in einem geschlossenen Raum alle Pollen aus der Raumluft herauszufiltern, sofern seine Filterleistung der Raumgröße angepasst ist. Aber ein Luftreiniger ersetzt nicht unsere ausgeatmete Luft, sodass ein Luftaustausch durch Stoßlüften nötig wird. Dabei kommen natürlich auch wieder Allergene wie Pollen in den Raum zurück. 

Deswegen empfehle ich Allergikern mit Allergien auf Stoffe der Außenluft, nach dem Luftaustausch die Luft zu reinigen. Das Stoßlüften kann ohne die Anwesenheit des Allergikers im Raum erfolgen. Eine zuschaltbare Timer-Funktion ermöglicht bei Luftreinigern die Betriebszeit vorzubestimmen. Allergikern ist das nützlich, da sie zum Beispiel nach dem Luftaustausch den Luftreiniger für eine Stunde Laufzeit programmieren können. Dann kann der Luftreiniger die neu eingebrachten Pollen sofort wieder herausfiltern, ohne dass der Allergiker dazu im Raum oder Haus sein muss. Er schaltet sich von alleine wieder ab.



Ähnliche Beiträge

Schritt für Schritt Anleitung – Montage eines Luftreinigers an der Wand – Tipps und Tricks

Luftreiniger Wandmontage

Wer seinen Luftreiniger aufstellen möchte, muss genau auf den Platz achten. Damit ein Luftreiniger effektiv Staub, Allergene, Bakterien, Viren oder andere kleinen Partikel aus der Raumluft entfernt, muss der Luftstrom ungehindert ausströmen können. Der falsche Standort ist der häufigste Fehler, welcher die Effektivität der Luftreiniger einschränkt. Gerade bei kleinen Wohnungen mit vielen Möbeln, empfiehlt sich […]

Welche Eigenschaften muss ein Luftreiniger für die Arztpraxis erfüllen?

Luftreiniger für Arztpraxis

In der Arztpraxis treffen viele Menschen aufeinander. So haben sich bei Grippewellen schon viele Menschen erst mit dem Besuch einer Arztpraxis durch krankheitserregende Viren und Bakterien angesteckt, welche meistens zur kalten Jahreszeit wütet. Die meisten Viren wie zum Beispiel Corona bzw. der SARS-CoV-2 Virus benutzt als Hauptübertragungsweg die Luft, welche wir einatmen. Kontaminierte Tröpfchen und […]

Was sind die häufigsten Ursachen für trockene Raumluft?

Trockene Raumluft Ursachen

Eine zu trockene Raumluft ist schädlicher, als viele es sich vorstellen. Luftbefeuchter liegen deshalb im Trend, wenn es um ein gesundes Raumklima geht. Doch was sind überhaupt die Ursachen für eine zu trockene Raumluft? In diesem Beitrag erkläre ich die häufigsten Ursachen, die Auswirkungen von zu trockener Raumluft und was dagegen zu tun ist. Ein […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *