Skip to main content

Welche Luftreiniger eignen sich für die Gastronomie?

In der Gastronomie treffen größere Ansammlungen Fvon Menschen aufeinander. Teilweise sind in einigen Räumen Raucher, wodurch die Raumluft zusätzlich mit Zigarettenrauch belastet wird (informiere dich hier über Luftreiniger gegen Rauch). Aber auch Hausstaub oder Schadstoffe aus der Umwelt belasten die Raumluft.

Bei gastronomischen Küchen entsteht zudem eine Vielzahl von Gerüchen, welche sich auch bis in die Gasträume verbreitet. Es gibt also viele Gründe dafür, mit einem Luftreiniger in der Gastronomie die Luftqualität zu verbessern. Die Gäste sollen sich auch wohlfühlen und wiederkommen. Auch der gesundheitliche Aspekt soll gerade in der Gastronomie nicht zu kurz kommen.

Luftreiniger Gastronomie

Welche Luftbelastungen soll der Luftreiniger entfernen?

Umso mehr Partikel und Schadstoffe in der Raumluft vorhanden sind, umso schlechter ist die Luftqualität. Gerüche verschlechtern nicht unbedingt die Luftqualität, sind aber für Gast und Gastronom gleichermaßen unangenehm. Luftreiniger in der Gastronomie können die Luftbelastungen je nach Filtersystem teilweise oder auch ganz beseitigen. Selbst unangenehme Gerüche können sie bekämpfen.

Grundsätzlich gibt es drei Arten von Luftreinigungsgeräten:

  • Luftreiniger
  • Ionisator
  • Luftwäscher

Luftreiniger und Luftwäscher besitzen Filtermedien (Filter und/oder Wasser). Damit lassen sich die meisten Belastungen aus der Raumluft entfernen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Hausstaub
  • Feinstaub
  • Bestandteile von Zigarettenrauch bzw. Tabakrauch
  • Pollen und andere Allergene
  • Bakterien und Keime 

Zusätzlich durch einen Aktivkohlefilter im Filtersystem, werden auch gasförmige Schadstoffe aus der Raumluft adsorbiert. Dazu gehören unter anderem schädliche Gase und unangenehme Gerüche.

Als weiteres Gerät zu Verbesserung der Luftqualität gibt es noch den Ionisator. Ein Ionisator arbeitet im Vergleich zu den vorherigen Luftreinigungsgeräten nicht mit einem Filtersystem, sondern produziert Ionen. Diese ziehen aufgrund der elektrostatischen Wechselwirkung gegenteilig geladene Elektronen an. So kommt es zu einem Zusammenschluss mehrerer Partikel zu einem größeren und schwereren Cluster.

Cluster können sich nicht so lange wie Einzelpartikel in der Raumluft halten, wodurch sie viel schneller zu Boden sinken. Damit wird die Luftqualität besser. Zudem können Ionisatoren auch Teil eines Luftreinigers mit Filtersystem sein. Durch die Umwandlung in größere Cluster durch den Ionisator, erfasst das Filtersystem dann auch jene Partikel, welche als Einzelpartikel zu klein gewesen wären.

Werden Ionen mit Hochspannung im Ionisator erzeugt, bildet sich zwangsläufig auch Ozon. Ozon ist ein hochreaktives Molekül, welches keimabtötend wirkt. Zudem spaltet es Geruchsmoleküle auf, wodurch sich auch unangenehme Gerüche bekämpfen lassen. Allerdings wirkt Ozon auch schädlich auf den menschlichen Organismus und viele Schadstoffe werden in Folgeschadstoffe umgewandelt. Mit dem Nikotin aus Zigarettenrauch zum Beispiel entstehen durch das Ozon lungengängige Aerosole, welche schädlicher als der Tabakrauch alleine sein können. Deswegen warnen Lungenfachärzte auch vor Luftreinigern mit Ozon. Siehe dazu auch meinen Beitrag Ozon bei Luftreinigern – ist das gefährlich?.

Was gibt es bei Luftreinigern in der Gastronomie zu beachten?

Luftreiniger Gastronomie Aktivkohlefilter

Bei Luftreinigern für die Gastronomie sind vor Allem die Modelle mit Aktivkohlefilter zu empfehlen.

Geht es um Partikel aus der Raumluft zu entfernen, sind Luftreiniger mit HEPA-Filtern schon ausreichend. HEPA-Filter sind hocheffiziente Schwebstofffilter, womit noch Partikel unter 1 Mikrometer (1 tausendstel Millimeter) gefiltert werden können. Bei einer Klassifizierung HEPA-H13 oder HEPA-H14, werden über 99% alle Partikel und Schadstoffe bis hinab zu 0,3 Mikrometer gefiltert. Dadurch steigt die Luftqualität erheblich. 

Sollen auch Schadstoffe aus Zigarettenrauch oder unangenehme Gerüche beseitigt werden, wird ein Filtersystem mit Aktivkohlefilter benötigt. Aktivkohlefilter haben eine enorm große Oberfläche, wodurch sie sogar gasförmige Schadstoffe adsorbieren (Adsorption = Anreicherung von Gasen oder Flüssigkeiten an Oberflächen eines Festkörpers). Ein Aktivkohlefilter alleine würde sich jedoch sehr schnell mit anderen größeren Partikeln zusetzen und seine Wirkung schnell einbüßen. Deswegen werden Aktivkohlefilter zusätzlich zu anderen Filtern in ein Filtersystem eingebunden. 

Somit sind für die Gastronomie Luftreiniger sehr interessant, dessen Filtersystem aus Vorfilter, HEPA-Filter und Aktivkohlefilter besteht. Damit lassen sich dann Bakterien, Schadstoffe, Feinstaub und Tabakrauch sehr gut bekämpfen.

Natürlich ist der Gastronomie die Raumgröße in der Regel höher als in Wohnungen. Deswegen werden auch höhere Luftdurchsatzmengen der Luftreiniger benötigt. Die Angabe der Quadratmeter von den Herstellern ist als unteres Limit anzusehen. Liegt zum Beispiel die Deckenhöhe der Räume über 2,50 Meter, dann muss ein Leistungsaufschlag einkalkuliert werden. Es nützt die beste Filtertechnik nichts, wenn der Luftreiniger in der Gastronomie nur einen geringen Anteil der Raumluft reinigt. Alternativ können natürlich auch mehrere Luftreiniger zum Einsatz kommen.

Damit in der Gastronomie keine Gäste durch den Luftreiniger belästigt werden, sollte der Luftreiniger entsprechend leise arbeiten. Hier gilt es die jeweiligen Leistungsstufen zu beachten. Gibt ein Hersteller nur Pegel für die kleine und mittlere Leistungsstufen an, wird der Luftreiniger auf der höchsten Leistungsstufe deutlich lauter sein. Auch dazu kann es ein Vorteil sein, einen stärkeren Luftreiniger als benötigt zu kaufen. Dann kann die Luftqualität auch schon auf niedrigeren Leistungsstufen verbessert werden. In Stoßzeiten oder bei Events mit höherer Gästeanzahl, stehen dann immer noch Leistungsreserven zur Verfügung.

Wartung- und Pflegeaufwand berücksichtigen

Luftreiniger Pflegeaufwand Gastronomie

Vor Allem bei Luftreinigern, welche in der Gastronomie zur Anwendung kommen sollten, sollte man auf recht pflegeleichte Modelle zurückgreifen.

Auch Luftreiniger in der Gastronomie müssen gewartet und gepflegt werden. Hat sich der Vorfilter mit Verschmutzungen zugesetzt, kann er in der Regel gereinigt werden( Vlies- oder Schaumstoff-Vorfilter). Für die Gastronomie gibt es aber auch viele Luftreiniger, welche einen Vorfilter aus Papier haben. Das spart in der Gastronomie wertvolle Zeit, da er einfach gewechselt wir. 

Filterwechsel ist auch bei den HEPA-Filtern notwendig, wenn sie sich zusetzen. Die Hersteller geben zu ihren Luftreinigern Empfehlungen, wie lange die Filterwechselintervalle sind. Bei der Bemessung der Raumgröße, kommt hier noch ein Vorteil der stärkeren Luftreiniger zum Tragen. Auch die Kapazität der Filter ist großzügiger ausgelegt, sodass sie länger im Luftreiniger verbleiben können. 

Auch der Aktivkohlefilter kann nur eine begrenzte Menge an Luftbelastungen aufnehmen. Ist der Aktivkohlefilter erschöpft, wird er Schadstoffe ungehindert passieren lassen. Gerade das Filterwechselintervall von einem Aktivkohlefilter sollte also nicht überzogen werden, sonst reinigt er die Luft nicht mehr!

Einen zugesetzten Vorfilter oder auch HEPA-Filter erkennt man an nachlassendem Luftstrom. Gleichzeitig werden die Luftreiniger dadurch meistens auch lauter. Einige Luftreiniger für die Gastronomie haben auch Anzeigen oder Signale, wenn ein Filter den Luftstrom abbremst und gewechselt werden muss.

Alternative Luftwäscher

Wie oben bereits erwähnt, gibt es auch Luftwäscher mit nachgeschaltetem Filtersystem. In Kombination mit der Luftwäsche, ermöglichen auch Luftwäscher durch HEPA-Filter und Aktivkohlefilter eine gute Luftqualität. Durch das Funktionsprinzip mit Wasser erhöhen sie aber auch die Luftfeuchtigkeit der Raumluft. Das kann ein Vorteil oder auch Nachteil sein. Ist die Luftfeuchtigkeit im Gastraum zu gering kann zwar die Luftqualität gut sein, das Raumklima ist jedoch schlecht. Hier bietet sich dann der Luftwäscher an, da er auch das Raumklima positiv beeinflusst. Neben der Reinigungsleistung, muss dann jedoch auch die Befeuchtungsleistung der Raumgröße angepasst sein.

Ist die Raumluft dagegen feucht genug (ideal sind 50 bis 53 % relative Luftfeuchtigkeit), macht eine zusätzliche Anfeuchtung der Luft keinen Sinn mehr. Im Extremfall werden dann sogar Werte über 60 % relativer Luftfeuchtigkeit erreicht, wodurch sich Schimmel bilden kann. Erfahre hier, ob ein Luftreiniger gegen Schimmel helfen kann.



Ähnliche Beiträge

Kleine Luftbefeuchter auf dem Schreibtisch – für ein angenehmes Klima im Büro

Luftbefeuchter Schreibtisch

Zu Hause ist ein gesundes Raumklima wichtig – warum nicht auch im Büro? Büros sind naturgemäß kleine Räume, in denen nicht so viel Platz wie in einem Wohnzimmer herrscht. Deswegen sollten die Luftbefeuchter klein sein. Wer in einem Büro konzentriert arbeiten muss ist dankbar, wenn er durch ein gesundes Raumklima keine Kopfschmerzen, brennenden Augen oder […]

Darum lässt Dich ein Luftreiniger besser schlafen  

Luftreiniger Schlafen

Eine schlechte Luftqualität ist nicht nur ungesund, sondern kann auch Ursache für Schlafstörungen sein. Besonders davon betroffen sind Allergiker, zum Beispiel bei einer Hausstauballergie (in diesem Fall übernimmt teilweise die Krankenkasse die Kosten für den Luftreiniger). Aber es tummeln sich neben Kleinstpartikeln auch zahlreiche Schadstoffe in Wohnräumen, sodass grundsätzlich jeder von einer besseren Luftqualität profitiert. […]

Die Vorteile von Luftreinigern mit Wasserfilter

Luftreiniger mit Wasserfilter

Zur Luftreinigung in Wohnungen stehen Geräte mit unterschiedlichen Konzeptionen zur Auswahl. Wer gleichzeitig zur Verbesserung der Luftqualität auch ein gesundes Raumklima im Auge hat, muss auf die Luftfeuchtigkeit achten. Luftreiniger mit Wasserfilter können zu trockene Raumluft auf ein gesundes Niveau anheben. Aber es gibt noch mehr Vorteile von Luftreinigern mit Wasserfilter (auch Luftwäscher genannt) interessant […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *