Skip to main content

Wie reagieren Katzen und andere Haustiere auf Luftbefeuchter?

Wird eine zu trockene Raumluft festgestellt, eignen sich Luftbefeuchter sehr gut um ein gesundes Raumklima wiederherzustellen. Im Handel sind die unterschiedlichsten Modelle vorzufinden, wodurch die Auswahl nicht immer leicht fällt. Wer zudem Haustiere hat muss sich fragen, ob ein Luftbefeuchter Auswirkungen auf eine Katze oder einen Hund hat. Die Antwort lautet „ja“, im positiven wie auch im negativen Sinne. 

Luftbefeuchter und Haustiere

Welche Auswirkungen haben Luftbefeuchter auf Katzen und Hunde?

Luftbefeuchter dienen der Anreicherung der Raumluft mit zusätzlicher Feuchtigkeit. Das ist grundsätzlich positiv für Menschen, da ein zu trockenes Raumklima schädlich ist. Auch Haustiere können unter den gleichen Symptomen leiden, wenn die trockene Raumluft ihren Körpern über die Atemwege Feuchtigkeit entzieht. Somit ist zumindest für Hunde und Katzen ein Luftbefeuchter positiv. 

Wichtiger ist dabei die Frage, auf welche Art und Weise der Luftbefeuchter arbeitet. Grob eingeteilt gibt es Verdunster, Verdampfer und Ultraschallvernebler. Hinzu kommt noch eine Variante der Luftreinigungsgeräte – die Luftwäscher.

Verdunster und Haustiere

Verdunster Katzen und andere Haustiere

Achte darauf, dass Katzen und andere Haustiere deinen Verdunster nicht als Trinkquelle missbrauchen können!

Am günstigsten unter den Luftbefeuchtern sind die Verdunster, welche einfach als Wasserschale konzipiert sind. Das finden Besitzer von Katzen oder Hunden bestimmt lustig, da im Prinzip jeder Trinknapf ein Verdunster ist. In der Regel reicht jedoch die Befeuchtung der Raumluft mit dieser Methode nicht aus, um eine nennenswerte Korrektur der Luftfeuchtigkeit herbeizuführen. Etwas effektiver zeigen sich Trinkbrunnen, welche mittels einer Pumpe das Wasser über eine Fläche laufen lassen. 

Verdunster gibt es auch in anderen Formen. Sehr weit verbreitet sind diese Luftbefeuchter in Form einer Katze mit Dekorationseffekt zum Beispiel von Wenko. Natürlich gibt es aus Porzellan von Wenko auch andere Dekoartikel als Befeuchter.

Eine weitere Version stellen Verdunster oder Raumbefeuchter mit Aufhängebügel für Flachheizkörper dar. Dabei soll die Wärme der Heizung nicht nur für Behaglichkeit sorgen, sondern die Befeuchtung der Luft verstärken. Sie sind aus den Materialien Porzellan oder Kunststoff. Die Wärme der Flachheizkörper nutzt natürlich nur in der Heizperiode etwas, wenn auch geheizt wird. Im Sommer kann der Aufhängebügel dann auch an anderen Gegenständen befestigt werden.

Alle diese Raumbefeuchter gemeinsam erreichen eine nur geringe Befeuchtung der Raumluft, egal ob mit oder ohne Aufhängebügel. Das, was für einen Trinknapf gilt, muss auch für Verdunster gelten- immer frisches Wasser. Besitzer von Hunden oder Katzen kennen es schon von den Trinkgefäßen für die Haustiere, dass sich schnell Bakterien und Algen darin bilden. Das ist bei Verdunstern nicht anders, da das Wasser nur langsam verdunstet und dadurch selten ganz aufgebraucht ist. 

Hunde und Katzen könnten zudem einen Luftbefeuchter mit Wasser als Trinkquelle missbrauchen. Um das zu verhindern sind Verdunster mit Gitter zu empfehlen. Für den Fall, dass der Verdunster für Haustiere zugänglich ist, sollte auf Hygienemittel in dem Raumbefeuchter verzichtet werden. Umso wichtiger ist es dann, den Raumbefeuchter regelmäßig zu reinigen und nur frisches Wasser zu verwenden. Das gilt aber generell für alle Luftbefeuchter.

Verdampfer und Haustiere

Verdampfer erhitzen Wasser bis es zu Wasserdampf wird. Diese Art der Luftbefeuchter ist bei Katzen oder Hunden im Haushalt nicht zu empfehlen. Die Tiere können sich an dem austretenden Wasserdampf verbrühen. Wenn überhaupt sollten Verdampfer nur dort zum Einsatz kommen, wo die Tiere nicht dran kommen. Das lässt sich bei Hunden leichter bewerkstelligen als bei Katzen. Alternativ müssen die Haustiere aus dem Raum ausgeschlossen werden, wenn der Verdampfer in Betrieb ist. 

Ultraschallvernebler und Haustiere

Ultraschallvernebler gibt es als kleine Aroma Diffuser mit geringer Befeuchtungsleistung oder als leistungsfähigen Raumbefeuchter. Jeder weiß, dass Hunde und Katzen ein besseres Gehör als Menschen besitzen. Hunde können noch Frequenzen bis zu 50.000 Hertz hören, Katzen sogar bis zu 60.000 Hertz. Die Ultraschallvernebelung läuft jedoch bei ca. 1.000.000 Hertz (1 MHz) bis 3.000.000 Hertz (3 MHz) ab. Damit liegt die Frequenz jenseits der Wahrnehmungsschwelle von Hunden oder Katzen. Aber – durch Resonanzen können mitunter auch niedrigere Frequenzen entstehen, wenn zum Beispiel lockere oder defekte Gehäuseteile mit in Schwingung geraten. 

Ultraschall Vernebler Haustiere

Man sollte vor Allem bei einem Ultraschall Vernebler bezüglich der Haustiere sehr auf die Wahl eines gut verträglichen Öles achten!

Katzen und Hunde reagieren ganz unterschiedlich auf Luftbefeuchter. Teils sind sie neugierig welches neue „nebelauspuckende Ding“ sich in ihrem Revier aufhält. Andere sind dagegen erschrocken und nehmen Reißaus. Ich bin selbst Haustierbesitzer und kann folgenden Rat geben: Nimmt der Hund oder die Katze den Luftbefeuchter als unangenehm war, wird das Tier den Raum verlassen. In diesem Fall würde ich eine andere Alternative empfehlen. Wenn die Katze jedoch bleibt und trotz der Ultraschallvernebelung schnurrt, ist alles OK.

Eine ganz andere Frage stellt sich bei Aroma Diffusern oder einem Raumbefeuchter mit Duftfunktion. Wie reagiert das Haustier auf die Aromaöle? Die Aromaöle werden für Menschen hergestellt, womit eine Verträglichkeit auf Haustiere nicht unbedingt übertragbar ist. Je nach Aromaöl reizt es die Atemwege der kleinen Vierbeiner und schädliche Auswirkungen sind möglich. Auch die gefiederten Freunde wie zum Beispiel Sittiche oder Papageien gilt es zu berücksichtigen. Als nicht verträglich für Katzen gelten folgende Aromaöle:

  • Nelkenöl
  • Thymianöl
  • Zimt
  • Oregano
  • Teebaumöl
  • Birkenöl

Bei Hunden ist Vorsicht bei folgenden Ölen angeraten:

  • Nelkenöl
  • Thymianöl
  • Meerrettich
  • Anis
  • Wacholder
  • Schafgarbe
  • Knoblauch

Grundsätzlich sind ätherische Öle mit großer Vorsicht anzuwenden oder zu vermeiden. Wenn eine Katze trotz Aromaöle schnurrt, muss das kein Anzeichen für Behaglichkeit sein. Ich rate dazu, die Füllmenge an Aromaöl deutlich zu verringern. Ein Mensch wiegt ca. 10 bis 15-mal so viel wie eine ausgewachsene Katze. Genauso kann ein Aroma Diffuser aber auch nur mit Wasser betrieben werden. Sie müssen den Luftbefeuchter nicht zwingend mit Aromaölen befüllen.

Bei Ziervögeln würde ich gar keine Experimente machen, da selbst geringste Füllmengen Aromaöl viel stärker auf den kleinen Kreislauf der Vögel einwirken. Vögel reagieren auch nicht wie die meisten größeren Haustiere automatisch mit Flucht, wenn ihnen ein Geruch missfällt.

Mein Fazit zu Luftbefeuchtern, Katzen und andere Haustiere

Grundsätzlich profitieren auch Hunde oder Katzen von Luftbefeuchtern, wenn damit eine zu trockene Raumluft beseitigt wird. Besonders wenn in der Heizperiode geheizt wird, kann die relative Luftfeuchtigkeit auf Werte sinken, welche es in Wüstengebieten gibt. Bei Aromaölen würde ich nur eine sehr geringe Füllmenge oder besser gar keine Öle verwenden. Wer nicht darauf verzichten möchte, kann die Haustiere auch während der Aromatherapie aus dem Raum ausschließen und anschließend gut Lüften. 

Vorsicht bei Luftbefeuchtern mit zusätzlicher Duftfunktion. Diese Luftbefeuchter sind viel leistungsfähiger, sodass schon das Befüllen mit wenig Aromaöl viel stärker auf die Haustiere wirkt. Je nachdem kann ein Haustier auch aggressiver werden, wenn das Aromaöl das Tier reizt. 



Ähnliche Beiträge

Darauf sollte man bei einem Luftbefeuchter im Kinderzimmer besonders achten!

Luftbefeuchter Kinderzimmer

Ein gesundes Raumklima ist nicht nur für Erwachsene wichtig, sondern besonders für Babys und Kinder. Sie leiden am meisten unter zu trockener Raumluft, da ihr Körper einen höheren Körper-Wasseranteil als Erwachsene aufweist. Ein Luftbefeuchter im Kinderzimmer wirkt dem Feuchtigkeitsverlust effektiv entgegen. Dabei gibt es einige Punkte zu beachten, damit die Raumbefeuchtung richtig eingesetzt wird. Welche […]

Was sind die Anzeichen für eine zu trockene Raumluft?

Trockene Raumluft Anzeichen

Unsere Luft besteht aus verschiedenen Stoffen, wozu auch Wasserdampf gehört. Der Wasserdampf in der Luft bestimmt, wie hoch die Luftfeuchtigkeit ist. Für uns ist eine relative Luftfeuchtigkeit von ca. 50 bis 53 % gesund. Wie viel Wasser die Luft jedoch aufnimmt, ist abhängig von der Lufttemperatur und natürlich von der Verfügbarkeit von Wasser bzw. Feuchtigkeit. […]

Was sind die häufigsten Ursachen für trockene Raumluft?

Trockene Raumluft Ursachen

Eine zu trockene Raumluft ist schädlicher, als viele es sich vorstellen. Luftbefeuchter liegen deshalb im Trend, wenn es um ein gesundes Raumklima geht. Doch was sind überhaupt die Ursachen für eine zu trockene Raumluft? In diesem Beitrag erkläre ich die häufigsten Ursachen, die Auswirkungen von zu trockener Raumluft und was dagegen zu tun ist. Ein […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *