Skip to main content

Diese kleinen Luftreiniger eignen sich perfekt für den Einsatz im Kühlschrank

Im Kühlschrank lagern viele verderbliche Lebensmittel. Die kühle Temperatur soll die Tätigkeit der Bakterien verringern, wodurch die Haltbarkeit gesteigert wird (Ausnahme erfrischende Getränke). Auch ohne das Lebensmittel über die Haltbarkeit hinaus gelagert werden, geben sie häufig eine Vielzahl von Gerüchen von sich (zum Beispiel manche Käsesorten). Einige Luftreiniger sind speziell auf die Sterilisation und Beseitigung von Geruchsmolekülen abgestimmt (erfahre hier mehr über Luftreiniger, die gegen Küchengerüche helfen) Warum also diese Technik nicht auch in einem Kühlschrank einsetzen? Der folgende Beitrag stellt die Funktionsweise vor und erklärt, worauf es bei Luftreinigern im Kühlschrank zu achten gilt.

Luftreiniger Kühlschrank
123
ModellGeniu Air Plus LuftreinigerBestFire Ozone Kühlschrank LuftreinigerPowcan Ozone
Preis

39,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

15,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

12,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
zu zu zu

Wie funktioniert ein Luftreiniger im Kühlschrank?

Im Regelfall reinigt ein Luftreiniger die Luft mit Filtern, welche entsprechend ihrem Abscheidegrad viele Partikel aus der Luft entfernen bzw. festhalten. Die Luft wird von diesen Luftreinigern mit Lüftern angesaugt und durch die Filtersysteme geführt. Nach dem Durchströmen der Filter, ist die Luft deutlich geringer belastet. Diese Geräte sind für Wohnräume konzipiert und entsprechend groß und leistungsstark.

Für einen Kühlschrank sind sie nicht geeignet und benötigen zudem meistens auch eine 230 Volt Stromversorgung. Gerüche können sie sowieso nur entfernen, wenn das Filtersystem auch Belastungen im gasförmigen Zustand (Geruchsmoleküle) aus der Luft entfernt. Allerdings sind einige Filter (HEPA-Filter) auch effektiv genug, um zumindest Bakterien aus der Luft zu filtern. Bei Luftreinigern werden für Gerüche und Gasmoleküle dazu zusätzliche Filterstufen mit Aktivkohlefilter verwendet. Einige Modelle der Luftreiniger besitzen auch einen Ionisator, als zusätzliche Teilkomponente des Filtersystems.

Luftreiniger Kühlschrank Funktionsweise

Luftreiniger für den Kühlschrank haben eine andere Funktionsweise, als die herkömmlichen Modelle.

In Kühlschränken können normale Luftreiniger nicht eingesetzt werden. Sie sind zu groß, benötigen eine Steckdose und nur wenige Luftreiniger wirken überhaupt gegen Gerüche. Inonisatoren gibt es aber auch als Einzelgerät, sowie es auch Ozongeneratoren gibt. Es handelt sich jedoch dabei um zwei verschiedene Geräte.

Ein Ionisator erzeugt Ionen, welche sich durch die elektrostatische Wechselwirkung (unterschiedlich geladene Elektronen ziehen sich an) mit anderen Partikeln zusammenschließen. Dadurch bilden sich größere Cluster. So sorgt ein Ionisator zum Beispiel dafür, dass sich kleine Staubpartikel zu größeren Clustern durch die Ionisierung bilden. Damit wird der Cluster schwerer und größer als ein einzelnes Staubpartikel. Als Folge können sich die Cluster nicht mehr wie die kleinen Partikel in der Raumluft halten und sinken zu Boden. 

Zudem sind die größeren Cluster auch besser von Filtern zu erfassen, als es bei einzelnen Partikeln der Fall ist. Somit befinden sich auch teilweise Ionisatoren als Teilkomponente in Luftreinigern. Damit lässt sich die Effektivität der Filterleistung verbessern.

Ozon leistet die meiste Arbeit

Als Nebenprodukt erzeugt ein Ionisator bei der Produktion von Ionen auch Ozon. Ozon ist ein hochreaktives Molekül, welches keimtötend wirkt. Zudem spaltet es Geruchsmoleküle auf. In Gasform erreicht Ozon auch Bereiche, die unzugänglich sind. Durch die Ozonerzeugung reinigt ein Ionisator nicht nur die Luft, sondern hat auch eine desinfizierende Wirkung auf Keime und Bakterien. Auch Gerüche werden zum Großteil von Bakterien gebildet. Obwohl auch Nikotingeruch beseitigt wird, entstehen aber neue Folgeschadstoffe, weswegen Ionisatoren oder Ozongeneratoren für Raucher nicht empfehlenswert sind. Siehe dazu auch meine Beiträge „Ozon bei Luftreinigern – ist das Gefährlich“ und „Helfen Luftreiniger gehen Rauch? Welche Modelle sind besten im Test?“.

Der Einsatz der Luftreiniger im Kühlschrank

Ein Ionisator besteht aus wenigen kleinen Bauteilen. Er benötigt keinen Filter und auch keinen Lüfter. Dadurch kann die Baugröße gering gehalten werden und es wird auch nicht viel Strom benötigt. Der geringe Stromverbrauch ermöglicht den Betrieb mit Batterien oder Akkus. So kann ein 500 mAh Akku zum Beispiel eine Betriebszeit des Ionisators von bis zu einer Woche ermöglichen. In dieser Zeit muss er auch nicht nachgeladen werden (zum Beispiel Luftreiniger von newgen medical). Das ist wichtig, da ein zusätzliches Gerät im Kühlschrank über eine autonome Stromversorgung verfügen muss. 

Das Nachladen erfolgt bei den meisten Luftreinigern für den Kühlschrank über einen USB-Anschluss. Somit kann der Akku des Ionisators an einem PC oder Laptop nachgeladen werden. Wer keines dieser Geräte besitzt, kann sich alternativ auch ein USB-Ladegerät für wenige Euros anschaffen. Leider sind die USB-Ladegeräte meistens nicht Bestandteil des Lieferumfangs.

Die Baugröße beträgt bei einigen Modellen der Ionisatoren nur 10 bis 12 cm, sodass auch leicht ein Platz im Kühlschrank dafür gefunden wird. Als tragbare Geräte konzipiert, können Luftreiniger für den Kühlschrank noch weitere nützliche Dienste erweisen. So ist auch eine Geruchsbeseitigung in Kleiderschränken, Schuhschränken oder im Auto kein Problem. 

Tipp:

Wegen der Ozonerzeugung empfehle ich einen Ionisator im Auto jedoch nur in Abwesenheit (zum Beispiel über Nacht) zu betreiben. Vor der Fahrt sollte das Auto dann ausgiebig gelüftet werden.

Die Wirkung der Luftreiniger im Kühlschrank

Luftreiniger Kühlschrank Ozon

Die meisten Luftreiniger für den Kühlschrank arbeiten mit Ozon.

Der Reinigungseffekt der Luft ist bei Ionisatoren im Kühlschrank nebensächlich. In der Regel gibt es in Kühlschränken keine hohe Belastung der Luft durch Partikel wie Staub oder Pollen usw. Deswegen wischt auch niemand in seinem Kühlschrank Staub. 

Maßgeblich wirkt in Kühlschränken das keimtötende Ozon. Besonders in kleinen geschlossenen Räumen wie im Kühlschrank, im Kleiderschrank oder im Auto, kann das Ozon seine ganze Wirkung gut entfalten. Es strömt als Gas in alle Fugen und Ritzen, auch durch Kleidung und Polster. Dort kann es die Geruchsmoleküle aufspalten und gleichzeitig die häufigste Ursache dafür beseitigen (Bakterien). 

Es gibt aber auch Ursachen für Gerüche, welche nicht durch bakterielle Stoffwechsel hervorgerufen werden. Zum Beispiel chemische Reaktionen können Gerüche verursachen. Auch dabei werden die vorhandenen Geruchsmoleküle beseitigt, jedoch nur temporär. Wenn die Ursache nicht beseitigt wird, werden die Gerüche zum Beispiel im Auto nach kurzer Zeit erneut auftreten. Auf dieser Webseite kannst du dich übrigens auch explizit über Luftreiniger für das Auto informieren).

Durch die desinfizierende Wirkung des Ozons, wird im Kühlschrank durch Luftreiniger auch die Bakterienlast deutlich gesenkt. Dadurch werden nicht nur mögliche Krankheitserreger abgetötet, sondern Lebensmittel halten auch länger. Denn es ist die Bakterientätigkeit, welche die Haltbarkeit bestimmt. In der Gefriertruhe ist die Bakterientätigkeit zum Beispiel bei -18°C sehr gering, weswegen dort gelagerte Lebensmittel am längsten halten. Genau aus diesem Grund werden solche Luftreiniger in der Gastronomie ziemlich häufig verwendet.

Worauf bei Luftreinigern für den Kühlschrank achten?

Luftreiniger für den Kühlschrank gibt es als unterschiedliche Modelle von vielen Herstellern, zum Beispiel von:

  • newgen medicals
  • BestFire
  • Genius
  • Powcan
  • Wimaha

Einige Modelle lassen sich in ihrer Leistung an die Kühlschrankgröße anpassen. Dadurch senkt sich bei kleinen Kühlschränken der Stromverbrauch des Luftreinigers bzw. es muss seltener der Akku aufgeladen werden. Für wichtiger halte ich die anpassbare Raumgröße, wenn der Luftreiniger auch in anderen Bereichen (Auto, Kleiderschrank, Schuhschrank) eingesetzt werden soll. Dazu muss er aber dann auch eine ausreichende Leistung entsprechend dem Raumvolumen besitzen.

Luftreiniger für Kühlschränke besitzen zwar keinen Lüfter, sind aber nicht geräuschlos. Die Ionenerzeugung erfolgt bei diesen Geräten mittels Hochspannung, welche auch hörbar ist (Summen). Nun sind Luftreiniger im Kühlschrank durch die Isolierung der Kühlschränke auch kaum zu hören, solange die Türe zu ist. Wer aber im Schlafzimmer einen Luftreiniger im Kleiderschrank betreiben will, sollte schon mehr auf den Geräuschpegel achten!

Die Bauform ist bei vielen Modellen sehr unterschiedlich. Besonders in kleinen Kühlschränken ist eine Bauform zu wählen, die am wenigsten stört. Sehr praktisch sind die flachen Modelle von newgen medical. Es sind aber von newgen medical auch andere Bauformen der Luftreiniger erhältlich. Einige Modelle lassen sich an einer Schnur aufhängen. Ein Saugnapf mit Haken kann seitlich oder an der Decke des Kühlschrankinneren als Halter dienen. Einen Luftreiniger seitlich in den Kühlschrank zu festzukleben macht keinen Sinn, da er hin und wieder zum Aufladen herausgenommen werden muss.  

Alternativ gibt es zu Luftreinigern im Kühlschrank Lufterfrischer. Ein Lufterfrischer beseitigt jedoch unangenehme Gerüche nicht und auch keine Bakterien. Er überlagert unangenehme Gerüche mit einem Duft, reinigt die Luft aber nicht. Für Lufterfrischer besteht eine große Auswahl an Düften. Sie werden gerne auch in Autos verwendet (Duftbäume).



Ähnliche Beiträge

Kleine Luftbefeuchter auf dem Schreibtisch – für ein angenehmes Klima im Büro

Luftbefeuchter Schreibtisch

Zu Hause ist ein gesundes Raumklima wichtig – warum nicht auch im Büro? Büros sind naturgemäß kleine Räume, in denen nicht so viel Platz wie in einem Wohnzimmer herrscht. Deswegen sollten die Luftbefeuchter klein sein. Wer in einem Büro konzentriert arbeiten muss ist dankbar, wenn er durch ein gesundes Raumklima keine Kopfschmerzen, brennenden Augen oder […]

Darum lässt Dich ein Luftreiniger besser schlafen  

Luftreiniger Schlafen

Eine schlechte Luftqualität ist nicht nur ungesund, sondern kann auch Ursache für Schlafstörungen sein. Besonders davon betroffen sind Allergiker, zum Beispiel bei einer Hausstauballergie (in diesem Fall übernimmt teilweise die Krankenkasse die Kosten für den Luftreiniger). Aber es tummeln sich neben Kleinstpartikeln auch zahlreiche Schadstoffe in Wohnräumen, sodass grundsätzlich jeder von einer besseren Luftqualität profitiert. […]

Die Vorteile von Luftreinigern mit Wasserfilter

Luftreiniger mit Wasserfilter

Zur Luftreinigung in Wohnungen stehen Geräte mit unterschiedlichen Konzeptionen zur Auswahl. Wer gleichzeitig zur Verbesserung der Luftqualität auch ein gesundes Raumklima im Auge hat, muss auf die Luftfeuchtigkeit achten. Luftreiniger mit Wasserfilter können zu trockene Raumluft auf ein gesundes Niveau anheben. Aber es gibt noch mehr Vorteile von Luftreinigern mit Wasserfilter (auch Luftwäscher genannt) interessant […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *